Get Die Zwangsneurose: Ursachen, Anzeichen und PDF

By Kerstin Schatzig

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, notice: 2.0, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (Psychologie), Veranstaltung: Allgemeine Neurosenlehre, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Jeder von uns vollzieht die verschiedensten Rituale in seinem Alltag, doch wann wird ein Ritual zum Zwang? Auch ich fühle mich z. B. nur wohl, wenn ich morgens alles in der Reihenfolge erledige, wie ich es immer tue. Alles passiert ohne, dass ich darüber nachdenke. Rituale erleichtern unseren Alltag. Wir sparen viel Zeit, wenn wir über bestimmte Handlungsabläufe nicht mehr nachdenken müssen.

Jeder von uns hat zu bestimmten Gelegenheiten Glücksbringer oder Talismane bei sich. Viele haben an einem Freitag dem thirteen. ein mulmiges Gefühl, auch wenn sie dabei von anderen belächelt werden.

Schon Kinder versuchen das Schicksal mit kleinen Spielchen herauszufordern. Sie machen z. B. das Ergebnis einer Schularbeit vom Vorbeifahren eines roten cars oder der Schrittzahl bis zur nächsten Ampel abhängig. Junge Mädchen rupfen an Gänseblümchen, um herauszufinden ob ihr Schwarm in sie verliebt ist. Aber ab wann sind solche Handlungen krankhaft?

Was treibt Zwangsneurotiker dazu ihren gesamten Tagesablauf über Rituale zu bestimmen, die sie täglich mehrere Stunden an Zeit kosten?

Viele von uns haben Phantasien, oft auch kriminelle, in denen wir uns an Menschen, die uns geärgert haben zu rächen versuchen, aber die meisten von uns wissen, dass wir diese Dinge in der wirklichen Welt nie tun würden. Die Zwangskranken leiden unter solchen Phantasien und leben ständig mit der Angst, dass sie diese verwerflichen Dinge wirklich tun könnten. used to be löst aber diese Zwangsvorstellungen aus?

Show description

Get Islam auf den südlichen Philippinen (German Edition) PDF

By Bettina Blenk

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Südasienkunde, Südostasienkunde, be aware: 2,3, Universität Passau (Lehrstuhl für Südostasienkunde), Veranstaltung: Islam in Südostasien, 25 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Seit den Anschlägen auf das international exchange middle in manhattan am elften September 2001 sind die Begriffe Islam, Islamismus, und islamistischer Fundamentalismus zu Synonymen für den Terrorismus geworden. Unter dem Deckmantel des “Kampfes gegen den Terrorismus” werden muslimische Gruppierungen verstärkt kontrolliert, überwacht, und zum Teil militärisch bekämpft.
Dass Islamismus jedoch nicht grundsätzlich gleichzusetzen ist mit radikalem Fundamentalismus zeigt sich am Beispiel der Philippinen. Obwohl auf dem Archipel früh islamische Sultanate entstanden, die sich seit der spanischen Kolonialzeit im Widerstand gegen das jeweilige Staatsgebilde befinden, scheint der philippinischen Regierung eine Integration der philippinischen Muslime weitgehend gelungen zu sein. Mit der zur Zeit größten Rebellengruppe, der MILF, laufen Friedensverhandlungen, die im September diesen Jahres (2006) zum Abschluss gebracht werden sollen. Mit der MNLF wurde bereits ein solches Abkommen geschlossen, welches den Muslimen auf Mindanao ein autonomes Gebiet zugesteht. Dennoch sind mit der Schaffung der independent area of Muslim Mindanao (ARMM) noch längst nicht alle Probleme gelöst. Um aufzuzeigen, wo mögliche Problemkreise liegen könnten, wird der muslimisch-christliche Konflikt im Süden der Philippinen zunächst aus historischer Sicht analysiert, um anschließend die aktuellen innenpolitischen Rahmenbedingungen zu betrachten.
Zu den Ereignissen auf den Südphilippinen seit der Ankunft der Spanier existiert sehr viel Literatur, von der ich nur die wichtigste erwähnen möchte. Sehr hilfreich empfand ich die Werke von McGowing, Larousse, McAmis und Yegar. Meine wichtigsten Quellen für aktuelle Informationen stellten für mich diversified Aufsätze von Loewen, Abubakr und Hedmann, sowie das net im allgemeinen, und die Homepage der MILF im besonderen, dar.

Show description

Jahrbuch Medienpädagogik 6: Medienpädagogik - by Werner Sesink,Michael Kerres,Heinz Moser PDF

By Werner Sesink,Michael Kerres,Heinz Moser

Die wissenschaftliche Medienpädagogik entstand als Antwort auf pädagogische Fragen und Aufgaben, die sich aus der Verbreitung der Massenmedien ergaben. Mit dem Vordringen der machine- und netzwerkgestützten Medien musste und muss die Medienpädagogik jedoch ein erweitertes Medienverständnis entwickeln. Medienpädagogik verändert ihr 'Gesicht' - additionally ist es Zeit für eine Standortbestimmung, wie sie im neuen Jahrbuch unternommen wird.

Show description

New PDF release: Soziale und kulturelle Konstruktion von Geschlecht und die

By Stefanie Hagen

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, be aware: 1,0, Ruhr-Universität Bochum (Sozialpsychologie und Sozialanthropologie), Veranstaltung: Praktische Anthropologie 2, Sprache: Deutsch, summary: Die Frage nach dem Geschlecht wirkt zunächst so, als läge die Antwort auf der Hand. „Ein Mann ist ein Mann und eine Frau ist eine Frau“, ist somit aber tautologisch und verdient es hinterfragt zu werden. Unsere heutige Gesellschaft, bestimmt durch soziale und kulturelle Konstruktion, Politik, Wissenschaft und faith die Geschlechterdichotomie. Eine binäre Geschlechtlichkeit ist gegeben und von Geburt an werden Kinder und Heranwachsende, ihrem Geschlecht „gerecht“ sozialisiert. Mädchen spielen mit Puppen, Barbies, schminken sich und tragen rosafarbene Kleidung. Den Jungen hingegen wird internalisiert, dass „ein Indianer keinen Schmerz kennt“, Handwerken toll ist und Spielzeugautos das „richtige“ Spielzeug für einen Jungen sind. Diese Ansichten sind nur kleine Beispiele für die soziale Konstruktion von Geschlecht und zeigen, dass das Geschlecht auch in unserer Gesellschaft sozialen und kulturellen Stellenwert hat. Demnach scheint es ein gesellschaftlich fundiertes Interesse zu geben, welches Geschlecht ein Individuum hat und einen optionalen dritten Geschlechtseintrag gibt es nicht. Die Frage, ob es allerdings doch mehr als nur diese beiden Geschlechter gibt bleib offen. Diese Hausarbeit ver-sucht der sozialen und kulturellen Konstruktion von Geschlecht nachzugehen, betrachtet das Geschlecht vor dem Hintergrund Natur und Kultur, den Gender-Aspekt und schaut auch auf die „Grauzonen“ die sich beispielsweise bei der Intersexualität finden.

Show description

Download e-book for iPad: Bevölkerungsentwicklung in Zeit und Raum: Datenquellen und by Wolfgang Gerß

By Wolfgang Gerß

Grundlagen der Raum-Zeitlichen Datenanalyse
Provides a textbook therapy that's concise and useful creation to the underlying foundations and significant applications.

Through a variety of examples and case experiences from undefined, it demonstrates either the aptitude and the bounds of wavelet suggestions, increasing the standard therapy past the discrete wavelet remodel to the continual transform.

Providing the fundamentals of Fourier transforms and electronic filters within the appendix, the textual content is supplemented with end-of-chapter routines, MatLab code, and a brief creation to the MATLAB wavelet toolbox.

Show description

Qualität in Organisationen der Weiterbildung: Eine Studie by Stefanie Hartz PDF

By Stefanie Hartz

Qualität und Qualitätsmanagement sind zu Leitbegriffen des Bildungsdiskurses geworden. An diese Debatte schließt die vorliegende empirische Studie an und fragt nach der Akzeptanz und den Wirkungen der Implementierung des Qualitätsmanagementmodells der Lernerorientierten Qualitätstestierung in das process der Weiterbildung. Als theoretischen Analyserahmen werden die Systemtheorie und der Neo-Institutionalismus herangezogen. Um die Komplexität des Implementationszusammenhangs abzubilden, werden alle relevanten, an diesem Zusammenhang beteiligten (Sub-)Systeme der unterschiedlichen Systemebenen in die Untersuchung integriert und mit einer Methodenkombination aus standardisierten Befragungen, Experteninterviews, Gruppendiskussionen, Dokumentenanalysen und organisationsbezogenen Fallstudien zu zwei Messzeitpunkten erfasst. Dies bildet die Datenbasis, um mit qualitativen wie auch multivariaten statistischen Verfahren Aussagen über Akzeptanz und Wirkungen zu formulieren.

Show description

Stefan Claus,Manuel Pietzonka's Studium und Lehre nach Bologna: Perspektiven der PDF

By Stefan Claus,Manuel Pietzonka

​Seit Beginn des Bologna-Prozesses im Jahre 1999 findet in Deutschland die bislang größte Reform des Hochschulsystems statt. Teil dieser Reform sind die gestuften Studiengänge (Bachelor/Master) und die externe Qualitätssicherung durch Akkreditierung. Ausgewählte Experten bilanzieren im Rahmen des Sammelbandes ihre Erfahrungen mit der Reform und ihren Einfluss auf Studium und Lehre. Ihre Studien lassen sich in folgender Kernaussage komprimieren: Die Reform ist noch nicht abgeschlossen; der Europäische Hochschulraum ist noch nicht vollendet.​

Show description

Motivation und Volition - Über das Setzen und Verwirklichen - download pdf or read online

By Eric Kolling

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, be aware: 1,7, Universität des Saarlandes (Fachbereich 5.1 Erziehungswissenschaft), Veranstaltung: Motivation und Volition – Über das Setzen und Verwirklichen von Zielen, eight Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Nicht all unsere Handlungen führen wir aus, weil wir dazu motiviert sind. Ein Seminar etwa, welches ein scholar aufgrund des Curriculums seines Studienfaches besuchen muss, dessen Inhalten er aber nichts abgewinnen kann, wird er als anstrengend erleben. Dennoch muss er auch hier seine Leistung bringen – ein Willensprozess ist dazu nötig. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen Motivation und Volition und geht insbesondere auf die Prozesse und Variablen ein, die bei der Volition eine Rolle spielen. Wie spielt Setzen und Verwirklichen von Zielen hier mit? Welche Bedingungen sind für eine Zielerreichung oder erfolgreiche Selbstregulation förderlich bzw. hinderlich. Um die Beantwortung dieser Fragen geht es in der vorliegenden Arbeit. Sie widmet sich zunächst den theoretischen Grundlagen, additionally etwa imperativen und sequentiellen Modellen von Motivation und Volition wie dem Rubikon-Modell. Auch die theoretische Fundierung von Kuhl Konzept der Handlungs- und Lageorientierung soll hier beleuchtet werden. Auch soll es darum gehen, in ausgewählten Testverfahren zu zeigen, wie volitionale Fähigkeiten und Schwächen gemessen werden können. Es soll herausgefunden werden, was once Menschen unterscheidet, die ihre Ziele mehr oder weniger realisieren können. Zuletzt wird noch eine konkrete Anwendung vorgestellt, die Menschen mit Problemen bei der Zielerreichung helfen sollen.

Show description

Genderdiskurse in Adalbert Stifters „Brigitta“ (German by Daniela Parpart PDF

By Daniela Parpart

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Allgemeines und Begriffe, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, summary: „Als Verkörperung von Mann und Frau sind beide in ihrer artwork unvollkommen, da sie so deutlich Charakteristika des anderen Geschlechts in sich tragen“.1
Dieses Zitat von Walther Hahn macht prägnant klar, dass die beiden Hauptfiguren in Adalbert Stifters Werk „Brigitta“ keine „eindeutigen Repräsentanten ihres Geschlechts sind“.2
Stifters Frauenfigur wird als groß, schlank und stark, voller Geschäftstüchtigkeit und Tatkraft beschrieben. Sie ist weder schön noch passt sie sich an die Gesellschaft in der sie lebt an. Zugleich ist sie aber selbstbewusst genug, von ihrem Ehemann die Scheidung zu fordern und schafft es, sich ohne männliche Unterstützung ein neues Leben als Gutsherrin aufzubauen.3 Und obwohl sie nahezu über keine Qualitäten und Charakteristika zu verfügen scheint, die Frauen zu geeigneten Projektionsflächen für männliche Wunschvorstellungen machen, ruft sie gerade bei dem schönen Stephan Murai, dem einige weiblich konnotierte Eigenschaften zugeschrieben werden, Leidenschaft und Liebe hervor.4 Genau dieses dargestellte Phänomen der leidenschaftlich geliebten aber ‚unweiblichen‘ Frau macht diesen textual content für eine gender-orientierte Betrachtungsweise so interessant.5
[...]
1 Hahn: Konzept der Schönheit, S. 150.
2 Ebd.
3 Vgl. Schmidt: Das domestizierte Subjekt, S. 159.
4 Vgl. ebd.
5 Vgl. ebd., S. 160.

Show description